Über mich ...

Corinne Ippoliti, 1982
intermediale Kunsttherapeutin HFP

Im Wallis bin ich geboren, in Bern zuhause, verheiratet und Mama. Ich bin lebensfroh, neugierig, offen, manchmal mutig und meist zuversichtlich.

Kreativ leben heisst für mich, im Alltag und in der Arbeit mehr Optionen zur Verfügung zu haben, Festgefahrenes in Bewegung zu bringen, spielerisch mit sich in Kontakt zu sein und immer wieder aufs Neue inspiriert zu werden.


Aus diesem Erfahrungsraum schöpfe ich und zusammen mit meinem empathischen Wesen trifft er in meiner kunsttherapeutischen Arbeit auf dich. 

Ich begleite dich interessiert, wertschätzend und authentisch in deinem gestalterischen Prozess und unterstütze dich darin, sicherer zu werden in deinem Sein, Können und Tun.

Ich freue mich auf dich – ci vediamo! 
Corinne Ippoliti



Berufserfahrung und Weiterbildungen ...
Laufende Weiterbildung und Supervision
u. a. Dramatherapie, Essstörungen & Sucht
Selbstständige Tätigkeit Kunsttherapie
Kunsttherapeutin Klinik Wysshölzli
Herzogenbuchsee, 2019-2022

Kunsttherapeutisches Praktikum
Psychiatrische Dienste – Psychosomatik, Olten
Kunsttherapeutisches Praktikum
Klinik Wysshölzli, Herzogenbuchsee Kunsttherapeutisches Kurzpraktikum
Klinik Südhang, Kirchlindach 



Ausbidlung ...
Intermediale Kunsttherapie HFP
Schule für Gestaltung Bern und Biel, Bern
Medizinische Grundlagen
Beratung Bildung Begleitung, Beat Grossniklaus
Studium Master of Arts in Art Education
Hochschule der Künste, Bern
Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst & Design
Hochschule Design und Kunst, Luzern
Gestalterischer Vorkurs
Neue Schule für Gestaltung, Langenthal
Zweisprachige kaufmännische Berufsmaturität (D/F)
Staat Wallis, Departement für Erziehung, Kultur und Sport, Sion
Zweisprachiges Diplom der Handelsmittelschule 
Handelsmittelschule, Sierre 


Kunstvermittlung ...
Konzept und Gestaltung «Theater(er)leben»  Ausstellung des Theaters Ratten07, Berlin, 2011
Lehrerin für bildnerisches Gestalten
S-B-A Schulisches Brückenangebot, Zug Kunstvermittlungsprojekte während des Studiums Kunstmuseum Luzern, Museum Neuhaus Biel

Vernetzt ...

Ich bin Mitglied des Berufsverbandes für Kunsttherapie MITKUNST und EMR-anerkannt. 

Hier findest du eine kleine Auswahl meiner künstlerischen Arbeiten

schlaftrunken 

Mixed-Media-Rauminstallation mit Salz und Eisengallustinte,  6,55 m × 6,42 m × 2,4 m, 2009 

schlafplatz

Mixed-Media-Installation mit Auftausalz, 1,6 × 0,7 × 0,3 m, 2011 

Einblick in die Ausstellung
«Theater(er)leben»
Theater Ratten07, Berlin, 2011

erwachen – in scharfen Kanten und weichen Falten 

Mixed-Media-Installation mit Lavendeldruck, 50 × 30 × 50 cm, 2018 

Kunsttherapie und Wollsocken

Mein liebster Freund meinte zu mir, als ich mit der Ausbildung zur intermedialen Kunsttherapeutin anfing: «Oh, jetzt wirst du nur noch in Wollsocken rumlaufen.» Wie habe ich mich gegen dieses Klischee gewehrt! Im Laufe der Zeit jedoch habe ich die Wollsocken wertschätzen gelernt. Du wirst mich zwar nicht in ihnen antreffen, ausser an wirklich kalten Wintertagen und doch sind sie für mich zum Sinnbild für die Kunsttherapie geworden. Für die Erfahrungen aus meiner kunsttherapeutischen Arbeit und meiner Selbsterfahrung, für das wohlige oder eben wollige Gefühl, das sich einstellt, wenn du im Kreativsein beginnst, dich liebevoll zu betrachten und dabei zu wachsen. Corinne Ippoliti, 2021