Intermediale Kunsttherapie kann ...

Sie bereichert die Sprache und das Denken um das Sehen, Hören, Fühlen und den zauberhaften Zufall. Sie lebt vom Wechsel der künstlerischen Mittel, gefärbt durch ihre Eigenheiten.

Im spielerischen kreativen Tun, im bildnerischen Gestalten und Formen, im Schreiben, im Bewegen sowie im szenischen Spiel zeigt sich der spontane künstlerische Ausdruck innerer Themen und wird wertfrei, sicht-, fühl- und hörbar im Hier und Jetzt. Was so erfahrbar und verstanden wird, weist den Weg über vorhandene Ressourcen, hin zu gewünschten Veränderungen im Alltag und zu einem liebevollen Umgang mit sich selbst.


Künstlerische Vorkenntnisse spielen dabei keine Rolle – im Zentrum steht der Gestaltungsprozess. 

Die Kunsttherapie bietet sich als eigenständige Therapieform an, als Ergänzung zu anderen Behandlungsformen, als Überbrückung zu einem stationären/ambulanten Therapieplatz oder zur Begleitung nach einem Klinikaufenthalt.

Weitere Infos zu Kunsttherapie:
OdA Artecura Dachverband für Kunsttherapie
EMR Intermediale Kunsttherapie

Was ist Kunsttherapie Oda Artecura, Dietrich von Bonin


Video zu Kunsttherapie:
Art Tells the Truth Edith Kramer

Kunsttherapie ermöglicht ...

  • Ressourcen zu erkennen und zu stärken
  • dich auszudrücken und dein Potenzial zu entfalten 
  • vom Denken ins Ausprobieren und ins Erfahren zu kommen
  • neue Erkenntnisse über dich zu sammeln
  • dich zu entspannen
  • zu versinken und aufzublühen
  • deine Selbstwirksamkeit zu erleben 
  • den Selbstwert zu stärken
  • Gefühlen nachzuspüren und sie sichtbar zu machen
  • innere Bilder zu gestalten
  • positiven Antrieb
  • Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Perspektiven einzunehmen
  • Veränderungsprozesse einzuleiten
  • Alte Muster, Gedanken und Glaubenssätze zu transformieren 
  • mehr Leichtigkeit und Gelassenheit im Leben zu bekommen
  • Raum für Visionen, neue Ideen und Möglichkeiten zu schaffen
  • einen liebevolleren Umgang mit dir zu kreieren 
  • und mehr



„Ich kehre in mich selbst zurück und finde eine Welt.“
Johann Wolfgang von Goethe

Dich erwartet ...

Ein geschützter Raum, in dem dir Kreativität hilft, dich deinen persönlichen Themen anzunähern, dich gestalterisch auszuprobieren und dich besser kennenzulernen. Ich stelle dir Materialien zur Verfügung, die dich dazu inspirieren, deinem Inneren Gestalt zu geben, dich unterstützen, Themen auszudrücken, für die die Sprache fehlt, dir neue Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und sich positiv auf deine Selbstwahrnehmung, deine Selbstakzeptanz und deine Persönlichkeitsentwicklung auswirken – ich begleite dich dabei empathisch, wertschätzend und authentisch.

Du bezahlst ...

Die intermediale Kunsttherapie wird von den meisten Krankenkassen aus der Zusatzversicherung vergütet und ist EMR-zertifiziert. Bitte erkundige dich bei deiner Krankenkasse. 

Intermediale Kunsttherapie einzeln 
CHF 120.– / 60 Minuten 
CHF 180.– / 90 Minuten 

Eine Einheit dauert grundsätzlich 90 Minuten, damit ausreichend Zeit fürs Ankommen und Besprechen des Anliegens, künstlerisches Arbeiten und die anschliessende Reflexion/Integration bleibt. Von Klient*innen wird meist ein zweiwöchiges Intervall als passend empfunden.

Bitte sage Sitzungen 24 Stunden im Voraus ab, damit ersparst du dir die Verrechnung.

Ich packe meinen Kunsttherapiekoffer ...

und komme auch zu dir nach Hause, lass dich überraschen!

Inspirationen von mir für dich ...


  • mit den Händen malen
  • die Songtexte von Alexa Feser
  • Feelgood-Movies von Lasse Hallström
  • ein Museumsbesuch in der Fondation Beyeler
  • Hand aufs Herz, Hand auf den Bauch und atmen
  • das Buch ABC der Gefühle, U. Baer, G. Frick-Baer 
  • ein Spaziergang am Wasser
  • Luftschnappen im Wald